„Open Device“ Bootloader


DIE ANWENDUNG DER ANLEITUNG GESCHIEHT AUF EIGENE GEFAHR! MILIANOIDS IST NICHT VERANTWORTLICH, WENN BEI UNSACHGEMÄßER ANWENDUNG DER ANLEITUNG SCHADEN ENTSTEHT!

WIR VON MILIANOIDS EMPFEHLEN DIE ANLEITUNG MIN. 1X VOLLSTÄNDIG DURCHZULESEN!

 

Für diese Anleitung muss der Bootloader des Gerätes offen sein!

 

Nur für Modelle mit Cortex-A7 & Krait 400.

T2 Ultra
T3
M2
E3
Z1
Z Ultra

 

Downloads:

Emma
Treiber für Sony

Anzeige

Schritt 1

Nachdem du EMMA installiert hast, solltest du dein Smartphone vorbereiten. Aktiviere in den Entwicklereinstellungen das USB-Debugging. (Die Entwicklereinstellungen erreichst du, nachdem du in den Einstellungen unter „Über mein Telefon“ 7x auf die Build-Nummer getippt hast). Danach das Smartphone ausschalten. Die passenden Treiber sollte EMMA direkt selbst mitliefern. Solltest du allerdings bemerken, dass dein Gerät nicht erkannt wird, oder es nicht im Fastboot verbleibt, solltest du nachträglich passende Treiber aus dem oben gegebenen Link installieren und danach deinen PC neustarten.

Da für diese Anleitung der Bootloader geöffnet sein muss, folgt bitte dieser Anleitung.

 

 

Schritt 2

EMMA starten, Smartphone mit gedrückten VOL UP (+) anschließen (Blau/Violette LED) und warten bis EMMA reagiert. Danach sollte das Fenster so oder so ähnlich aussehen wie auf dem folgenden Screenshot.
Wählt dann wie im Bild die markierte Position aus und klickt auf Apply Service. Der Vorgang dauert nun gut 5 Minuten. Lasst solange euer Smartphone in Ruhe.
Fertig! Nun könnt ihr kernelunabhängig Recoveries installieren! Wie das funktioniert, lernt ihr zum Beispiel hier:

http://www.xperiablog.net/2015/05/02/new-sony-xperia-bootloaders-will-allow-booting-from-recovery-partition/
Quelle: xperiablog.net

*Sollte es auch mit anderen Modellen funktionieren, meldet es bitte.