Sony Firmware downloaden


Man kennt das, man schaltet nichts ahnend den Display ein doch nichts passiert, das Handy reagiert plötzlich nicht mehr auf Touch-Eingaben oder Apps stürzen so ab dass das Smartphone nicht mehr nutzbar ist. Da hilft nur noch ein Reset. Doch oftmals reicht der normale Werksreset nicht und das Marken eigene SONY Companion verweigert vor allem bei Root-Usern gerne mal übereilig den Dienst. Was nun?

Glücklicherweise gibt es findige Menschen in der Community die ihre eigenen Programme schreiben und diese auch noch kostenlos zur Verfügung stellen. Diese Anleitung widmet sich dem XperiFirm und wie man damit eine Firmware erstellen kann um sein Smartphone wieder auf Vordermann zu bringen.

 

 

Schritt 1

Die Allzweckwaffe Flashtool kann nicht nur Kernel flashen und Bootloader öffnen, sondern auch über das mitgelieferte XperiFirm, direkt Firmware von Sony herunterladen und eine Firmware erstellen.

 

Wenn ihr Flashtool zum Ersten mal gestartet habt, müsst ihr kurz auf den GitHub Sync warten. Das dauert ein paar Minuten.

Ihr könnt diesen Sync zukünftig verhindern, in dem ihr dem Pfad auf dem folgenden Bild folgt und den Auto Sync auf Off stellt.

 

Startet dann über Flashtool das Xperifirm.

 

XperiFirm ist ein freies Programm das die Firmware über die offiziellen Sony-Server runterladen kann. Leider ist das immer nur die aktuellste und sobald Sony die Firmware von älteren Modellen herunter nimmt, kann auch XperiFirm diese nicht mehr Anbieten. Dafür bietet MILIANOIDS mittlerweile eine großzügige Datenbank die ihr unter dem Reiter „SONY FIRMWARE DATENBANK“ findet.

 

Wie man hier nun am Beispiel des Xperia Z1 sehen kann, gibt es auf dem Markt viel mehr Geräte als nur das Modell welches du in deiner Hand hältst. Asien, USA und Europa haben je nach Modell oft ihre ganz eigenen Geräte. Das liegt meistens an den Frequenzbänder, da die USA und Asien andere Frequenzen nutzen als Europa. Auch haben oft die Menschen in anderen Ländern ganz andere Ansprüche, so haben Asiatische Modelle oft bis zu 3 SIM-Slots oder regional „Sonderwünsche“ wie z.b. ein Modell im Design einer beliebten Anime-Figur. Auch in Deutschland gab es exklusiv einmal das Xperia T im James Bond 007 Design.

Mit einem Klick auf euer Model seht ihr nun die jeweiligen Modellversionen die zur Verfügung stehen. Auf der Verpackung des SONY’s sollte u.a. der Codename auf einem Aufkleber zu finden sein.

 

Wie man sehen kann, gibt es teilweise eine sehr große Auswahl. Je nachdem wo ihr wohnt, solltet ihr am besten auch die Firmware wählen. Es empfiehlt sich immer die Firmware aus eurem Land zu nehmen, wenn ihr also in Frankreich wohnt, nehmt am besten die Firmware aus Frankreich. Natürlich bleibt es euch überlassen ob diese Branding frei ist oder nicht.

Falls gerade euer Land nicht vorhanden ist, könnt ihr auch z.b. die Firmware „Central Europe“ nehmen. Diese sollte sich vom Umfang kaum von den anderen Unterscheiden, meistens gibt es nur beim Umfang der vorinstallierten Apps regionale Unterschiede.

Beispiel für ein deutsches Gerät:

Geeignete Firmware:  Germany, Austria, Switzerland, Central Europe, Nordic Combined

Bedingt geeignete Firmware: Belgium, Czech Republik, Denmark, Ireland, Italy, Netherlands, Poland, Portugal, Spain, France, Sweden, United Kingdom

Nicht geeignete Firmware: Hong Kong, Australia, Greece, Croatia, Bulgaria, Hungary, Finland, Baltic Generic, Algeria, Bosnien and Herzegovina, Indonesia, Macedonia, Malaysia, MENA Arabic, MENA Latin, New Zealand, Norway, Philipines, Russia, Romania, Saudi Arabia, Serbia, Singapore, Slovak Republik, Slovenia, South Afrika, Sweden, Taiwan, Thailand, Turkye, United Arab Emirates, Internal. Auch alle anderen Länder in Nord-Süd Amerika, Asien und Ozeanien sind nicht geeignet für ein deutsches Gerät.

 

Anzeige

 

Schritt 2

Mit dem Klick auf die Verfügbaren Firmware rechts unter dem Gerätebild taucht diese Fenster rechts im Bild auf. Dies zeigt nähere Details zur Firmware. Leider nicht welche Androidversion diese Firmware beinhaltet. Am einfachsten findet man dies heraus in dem man die Version kopiert und mit dem Namenszusatz eures Modells bei Google sucht. Eine gute Anlaufstelle ist hier aber auch xperiablog.com dort wird zu jedem Update zu den Modellen ein Beitrag geschrieben und in der Regel auch mit angegeben welche Androidversion sie beinhalten.

 

Nachdem man auf „Download“ geklickt hat, sollte das Download-Fenster auftauchen. XperiFirm ist auch in der Lage mehrere Firmwares nacheinander herunterzuladen. Je nachdem wie schnell euer Internet ist, dauert das eine Weile. die größten Firmwares haben aktuell fast 3 GB.

Buttons neben der Datei:

Stop       = Stoppt diesen Download

Remove     = Entfernt den Eintrag

Buttonleiste unten:

Clear bedeutet hier Lösche zutreffendes …

Idle       = Ruhend

Completed  = Fertig

Failed     = Fehlgeschlagen

Start All  = Alle Downloads starten

Stop All   = Alle Downloads stoppen

 

 

Schritt 3

Nach dem Download, schließt ihr alle Fenster von XperiFirm und Flashtool erstellt die FTF-File automatisch. Der Vorgang kann nach Größe der Firmware ein paar Minuten dauern.

Ist die Firmware fertig, landet sie wie hier im Bild im firmwares Ordner. Danach ist sie bereit von Flashtool auf dein Smartphone geflasht zu werden.

Diese Firmware kann nun auch jeder andere mit dem selben Model nutzen, es lohnt sich also immer so eine Firmware aufzuheben.

 

Schritt 4 (Optional)

Es kann durchaus mal passieren das XperiFirm welches mit Flashtool bei euch auf dem PC landet veraltet ist. Ihr könnt XperiFirm aber ganz einfach aktualisieren indem ihr von hier runterladet und die entpackte XperiFirm.exe in den eigentlich versteckten „.flashTool“ Ordner unter C:\Users\NAMEDEINESPC\ kopiert und die alte Version ersetzt.

 


Diese Anleitung ist die schnelle Version für alle die nur eine Firmware erstellen wollen. In manchen Fällen benötigt man aber nicht die komplette Firmware oder man will bestimmte Elemente der Firmware weg lassen. Dazu braucht es aber weitere Schritte und man benötigt XperiFirm als Standalone-Version. Wie genau das dann abläuft, erklären wir euch hier in dieser Anleitung die ihr über den Button erreichen könnt. Eine ausführliche Anleitung findet ihr hier: Ausführliche Anleitung.

Anzeige